Birgitt Bohn auf Platz 2 beim 46. RWE Marathon "Rund um den Baldeneysee"

In hervorragenden 2:43:04 belegte Birgitt unangefochten Platz 2 hinter der Siegerin Silvia Kroll (2:38:21) aus Detmold beim Traditionslauf um den Baldeneysee. Auf Platz 3 kam Barbara Jedas aus Essen in 2:57:37.

Nach einer Laufpause im Sommer steht Birgitt inzwischen wieder voll im Training und rechnete sich für den Marathonlauf nach dem Studium der Meldeliste neben Silvia Krull (Detmold) eine realistische Chance auf den Sieg aus.

Doch bereits kurz nach dem Start zeigte sich, dass Silvia Krull einen Supertag erwischt hatte, der ihr im Ziel eine Bestzeitensteigerung von über 6 Minuten bescherte. Birgitt musste entsprechend kontern und hatte an der Halbmarathonmarke über eine Minute Vorsprung auf ihren eigentlichen Zeitplan herausgearbeitet, wohl wissend, dass es am Ende dann entsprechend hart werden würde. Doch gegen Silvia Kroll in absoluter Bestform war sie machtlos. Trotzdem kam Birgitt bis auf bis auf 8 Sekunden an ihre Bestzeit von 02:42:55, gelaufen letztes Jahr in Frankfurt, heran.

Damit scheint Birgitt leider auf zweite Plätze  im Marathon abonniert, hat sie doch bereits vier deutsche Vizemeisterschaften im Einzel und im Team erlaufen. Betreut wurde sie in Essen von ihrem Trainer Kurt Stenzel und seiner Frau Andrea. Die Strecke rund um den See ist landschaftlich sehr schön aber windanfällig und auch nicht völlig flach. Der Lauf ist perfekt organisiert, Zuschauer sind leider nur wenige vor Ort. Dieses Manko haben aber Andrea und Kurt, wie Birgitt versicherte, mehr als wett gemacht!

Weitere Spiridon Starter waren in Essen nicht am Start.

[Carsten Goldhammer]