Hessische Meisterschaften Halbmarathon in Egelsbach – 4 Meistertitel für Spiridon

Im Rahmen des Koberstädter Waldmarathons fanden am Sonntag die diesjährigen hessischen Meisterschaften über Halbmarathon statt. Das kleine Spiridon-Aufgebot wartete mit feinen Leistungen auf und heimste 4 Meistertitel ein.

Hessische Meisterschaften Halbmarathon in Egelsbach – 4 Meistertitel für Spiridon

Im Rahmen des Koberstädter Waldmarathons fanden am Sonntag die diesjährigen hessischen Meisterschaften über Halbmarathon statt. Das kleine Spiridon-Aufgebot wartete mit feinen Leistungen auf und heimste 4 Meistertitel ein.

Vorneweg waren es erneut unsere Frauen, die die Teamkonkurrenz dominierten. In 4:27:30 erliefen Marloes Penning de Vries, Dr. Karin Schenk und Martina Osmann mit fast 9 Minuten den Titel in der Teamwertung vor der LG Bad Soden/Neuenhain. Der dritte Titel in Folge! Eine weiteren Teamtitel gab es in der AK W30/W35 für Dr. Karin Schenk, Martina Osmann und Jennifer Zeeck in 4:41:15.

In der Einzelwertung reichte es zu den Plätzen 4 für Marloes in 1:26:22, Platz 11 für Karin in 1:29:04 und Platz 18 für Martina in 1:32:04. Weitere Starterinnen für Spiridon waren Petra Seibert, die in 1:33:42 auf Platz 23 landete sowie Jenny Zeeck in 1:40:07. Jenny opferte eine deutlich bessere Zeit ihren Pacemakerdiensten für eine Zielzeit von 1:39:59.

Unsere Männer zeigten sehr starke Einzelleistungen. Heiko Ludewig beendete das Rennen auf Platz 4 in ganz starken 1:12:40. Leider musste Heiko im letzten Viertel des Rennens seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und verpasste knapp den Sprung auf das Podium, siegte dafür aber in der AK M35.

Dennis Gutenstein läuft von Bestzeit zu Bestzeit. Vor drei Wochen lief er die 10 km in 33:07, diesmal waren es 1:13:27 über die Halbmarathondistanz. Eine Verbesserung von über 2 Min., die ihm Platz 5 in der Gesamtwertung und ebenfalls den Sieg in seiner AK M30 einbrachten.

Dritter Mann für Spiridon war Reinhold Loos, der in 1:34:45 auf Platz 1001 einlief und das Spiridon-Team auf Platz 7 komplettierte.

Beim gleichzeitig durchgeführten Marathon gab es ebenfalls starke Ergebnisse von Spiridon-Startern. Ingo Saatweber, Dauerläufer, Vielstarter und Nimmermüder, erzielte in 2:49:43 in neuer Bestzeit Platz 2 in der Gesamtwertung und seiner AK M40. Raphael Gabel, benötigte zwar mit 2:57:26 knapp 8 Minuten länger, konnte sich neben Platz 4 in der Gesamtwertung aber den Sieg in seiner AK M20 sichern.

Platz 2 und 3 sicherten sich in der AK M70 Dr. Ernst Müller (4:39:12) und Klaus Winterwerber (4:43:22).

Neben den Starten bei den Hessenmeisterschaften nutzten eine Reihe von Spiridonern den Koberstädter Lauf im Rahmen der Spiridon Marathon Vorbereitung zu einer ersten Standordbestimmung unter Wettkampfbedingungen. Im Vorfeld vom Veranstalter angesprochen organsierte Burckhard den erfolgreichen Einsatz von 8 Spiridon Starten als Zug- und Bremsläufer.

Webseite des Veranstalters unter www.koberstaedter-marathon.de

Alle Ergebnisse unter www.hlv.de

Ergebnisse Marathon

Platz Pl.AK  Name                 AK  Zeit
    2     2  Saatweber, Ingo            40 02:49:43
    4     1  Gabel, Raphael             20 02:57:26
  143     2  Dr. Müller, Ernst          70 04:39:12
  148     3  Winterwerber, Klaus        70 04:43:22


Ergebnisse Halbmarathon

Platz Pl.AK  Name                 AK  Zeit
    4     1  Ludewig, Heiko             35 01:12:39
    5     1     Gutenstein, Dennis      30 01:13:26
    4     2 Penning de Vries, Marloes   20 01:26:18
   13     5 Schenk, Dr. Karin           35 01:29:01
   19     7 Osmann, Martina             35 01:31:58
  179    44 Breyer, Ralf                45 01:33:17
   25     4 Seibert, Petra              45 01:33:36
  202     5 Loos, Reinhold              60 01:34:40
  207    51 Kroniger, Axel              40 01:34:55
  210    55 Häfner, Guido               45 01:35:00
  239    32 Schulte, Peter              35 01:36:35
  260    65 Keppler, Ralph              45 01:37:13
  269    68 August, Frank               45 01:37:36
  279    38 Peglow, Dirk                35 01:38:00
  303    73 Strauß, Volker              40 01:38:52
  314     5 Kminek, Burckhard           65 01:39:18
  321    83 Konir, Helmut               45 01:39:45
   45     8 Zeeck, Jennifer             35 01:39:47
  340    85 Galonska, Hans-Joachim      40 01:40:45
  376    41 Dörr, Robert                50 01:42:14
  465    50 Schrod, Harald              50 01:45:29
  498   135 Rappe, Uwe                  40 01:46:33
  520   124 Wurtinger-Perner, Udo       45 01:47:19
   76    21 Breitenbücher, Karen        40 01:47:44
  572    42 Bittlingmaier, Hans         55 01:49:12
  571   134 Drews, Franz                45 01:49:11
  674    54 Kuhn, Aloys                 55 01:53:02
  664   163 Usler, Thomas               40 01:52:51
  670    52 Pfeiffer, Axel              55 01:53:00
  793    64 Kabel, Thorsten             30 01:56:45
  146     2 Heeg, Dagmar                65 01:57:22
  827   184 Schmitt, Armin              45 01:58:32
  826   196 Abel, Hendrik               40 01:58:32
  829    99 Urban, Ralph                50 01:58:34
  869   107 Stöcker, Wolfgang           50 02:01:40
  213    16 Schrod, Monika              50 02:06:45
  946    35 Sprenger, Frank             60 02:11:02
  951    22 Dr. Büttner, Reinhard       65 02:12:06
  956    23 Polaschek, Herbert          65 02:12:42
  989    39 Deckenbach, Erich           60 02:17:34
 1022    29 Lübke, Klemens              65 02:49:56


[Torsten Sigmund]