2008_helga_schumacher_1

Bei der WM der Altersklassen im kanadischen Vancouver gewann Helga am 7. Juni in der Altersklasse W70 über die olympische Distanz mit mehr als 8 Minuten Vorsprung überlegen den WM Titel.

Heftige Winde und Wassertemperaturen von nur 12 Grad sorgten für widrige Bedingungen, die keinen Schwimmstart erlaubten. Die Auftaktdisziplin 1,5 km Schwimmen wurde deshalb folgerichtig durch eine 3 km Laufstrecke im Stanleypark ersetzt, so dass aus dem Triathlon ein Duathlon wurde. Heftiger Wind sorgte auf der Radstrecke ebenfalls für erschwerte äußere Bedingungen. Helga ließ sich jedoch weder von der Streckenänderung, der ihre Paradedisziplin Schwimmen zum Opfer fiel, noch von dem Wind auf der Radstrecke beindrucken und gewann in 2:43:21 mit über 8 Minuten Vorsprung vor Sharon Roggenbuck (USA) in 2:51:23 und Sheila Isaacs (USA) in 3:02:42 dem Weltmeistertitel.

Neben Helga wurden Günter Beilstein in der M70 und Dominik Treuherz in der M18 ebenfalls Weltmeister.

Helga blickt somit auf eine äußerst erfolgreiche erste Jahreshälfte zurück und erweiterte ihre Titelsammlung erfolgreich, nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft 10 km Straße am 28. April in Marburg, wurde sie bereits am 11. Mai in Lissabon Europameisterin im Triathlon über die olympische Distanz. Daneben gewann sie noch ihre Altersklasse beim Halbmarathon in Mainz am 5. Mai und beim Volkslauf in Dietzenbach Steinberg über 10 km am 25. Mai. Zusammen mit ihrem Europameistertitel auf der Langdistanz, gewonnen beim Ironman Germany 2007 in Frankfurt, ergibt sich eine imponierende Titelsammlung!

Liebe Helga, Spiridon gratuliert dir ganz herzlich zu diesen hervorragenden Leistungen!

[Carsten Goldhammer, Foto Stephan Scheibel]