Spiridon Frankfurt e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Bildnamen Berichte - Archiv Bildnamen Berichte 2016 Bildnamen Triathlon Hessenliga in Fritzlar am 23. Mai

Triathlon Hessenliga in Fritzlar am 23. Mai

E-Mail Drucken PDF

Start der Triathlon Hessenliga am 23.05.16 in Fritzlar
Spiridon erstmals mit 2 Mannschafften am Start – 1. Mannschaft bereits auf dem Podest

Endlich Sommer, endlich wieder Triathlon! Nach einem langen Winter mit viel Training im Hallenbad, Radfahren auf der Rolle und Laufen im Dunkeln konnte der Beginn der neuen Saison kaum abgewartet werden. Seit Anfang April wurden dann etliche Rennradausfahrten und das Trainingslager im Allgäu absolviert. Auch einige Laufwettkämpfe wurden schon bestritten. Der Fitnesszustand der beiden Mannschaften lies so Einiges erwarten.

Nach dem Aufstieg startete nun die erste Mannschaft in der 4. Liga bei gutem Wetter nach Eisregen im letzten Jahr.

Nach gewohnt langer Anmelde-, Eincheck- und Vorbesprechungsprozedur ging es dann um 11.50h los. 750 m Schwimmen auf der 50 Meter Bahn, 23km Radfahrt mit zweimaligem 3km Anstieg (5-8%) und zuletzt eine schöne (flache ;-) Laufstrecke mit 2x2,5km. Mit den Startern Iris Rautenberg, Gunnar Anger, Johannes Kütscher, Stephan Pfaller und Christian Storck gelang in der 4. Liga prompt der Sprung aufs Podest mit Platz 2!

Die Starter/innen der ersten Mannschaft  waren noch nicht alle aus der 1.Wechselzone raus, da durften die Fünftligisten auch schon rein ins Becken. Primär als Spaßmannschaft organisiert waren mit Robeer Scherer und Lucas Naumer auch zwei starke Athleten am Start. Dies zeigte sich schon beim Schwimmen; beide waren auf benachbarten Bahnen fast Kopf an Kopf im vorderen Feld dabei. Für Martin Pfeiffer, Sven Georg  und Till Pense verlief das Schwimmen ähnlich, nur halt mit etwa 2 min Schwimmspaß extra.

Beim Radfahren hatte die Mannschaft auf dem Zweirundenkurs bergauf ordentlich Druck auf der Brust, der Wind hatte ab Mittag ganz schön zugelegt. Vorne bei den Spiridonis gab es ein Führungswechsel, Lucas konnte sich durchsetzen und erreichte so als Erster die zweite Wechselzone.

Weiter hinten ein ähnlicher Rennverlauf: Sven konnte sich auf dem Rad am besten wegducken und zog mit ordentlich Speed auf und davon. Martin und Till gaben ihr bestes gegen die anderen Mannschaften, schließlich zählt im ersten Ligawettkampf nicht die Gesamtzeit der Mannschaft, sondern die Summe der vorderen vier Platzierungen. So ging es schon ins letzte Wettkampfdrittel. Und da drehte Teamcapitano Robeer so richtig auf. Er saugte sich Meter für Meter an Lucas ran, zog auf der zweiten  Laufrunde dann an ihm vorbei um als erster Spiridoni (Platz 18/65) die Ziellinie zu passieren. Lucas folgte kurz darauf als zweiter Spiridoni auf Platz 23.
Martin, Sven (beide mit Rang 3 ihrer Altersklassen) und Till folgten auf den Plätzen 36, 40 und 46

Das Mannschaftsergebnis lässt mit Rang 8 von 12 noch Luft nach oben.

Im Vereinsbus mit angereist waren auch die Mitglieder der 2. Mannschaft, die im ebenfalls ausgetragenen Volkstriathlon (500m Schwimmen, 23 km Radfahren, 5 km Laufen) starteten. Sabine Hayn (1:25:02, Platz 3 AK 30) und Julia Maria Gehring (1:32:25 Platz 1 AK 25) belegten beachtliche Platzierungen. Alexander Straus, der in seine zweite Triathlonsaison startet, bog leider nach Ende der ersten Radrunde falsch ab und verschenkte somit wertvolle 10 Minuten (1:44:53, Platz 8 AK 45)

Fazit: Trotz der Mühen, die aufgenommen wurden (170 km Anfahrt, Treffpunkt um 6.00 Uhr) freuen sich alle auf die weiteren 3 Ligawettkämpfe. Zum einen aufgrund der hervorragenden Ergebnisse,  zum anderen auch wegen dem tollen Teamspirit der die Mannschaften und Einzelstarter trägt. Wer gerade nicht mehr im Wettbewerb stand, feuerte laut die anderen an.

Mit Johannes Kütscher (4. Liga)  und Robeer Scherer (5. Liga) verfügt Spiridon über zwei hervorragende Team-Kapitäne.

Robeer steckte viel Herzblut und Engagement in den Aufbau einer zweiten Mannschaft. Von der Idee, die nach Ende der letzten Saison entstand, bis zum nun ersten Wettkampf galt es viel zu organisieren. Robeer schafft es dabei, immer wieder, diese bunte Truppe zu motivieren und zu disziplinieren !

Bericht: Johannes Kütscher, Martin Pfeiffer, Alexander Straus
Fotos: Sabine Hayn, Sven Georg

Ligaergebnisse beim HTV...

Ergebnisse bei TUS Fritzlar...

2016 tria fritzlar 2 2016 tria fritzlar 3 2016 tria fritzlar 4

 



Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. Juni 2016