4. Wettkampf der 1. HTL Frauen am 15.09.2012 in Fritzlar – der etwas andere Triathlon

Am 15.09.2012 stand der 4. und letzte Wettkampf der Spiridon Frauenmannschaft in dieser Saison auf dem Plan. Der Tag begann für die Starterinnen Juliane Fröbisch, Lisa Kratz und Heike Dehmer ganz entspannt. Sie mussten nicht selbst nach Fritzlar fahren – sie wurden von Thomas Rautenberg gefahren – ein wunderbarer Service, der von Sibylle Rautenberg und Jutta Koch begleitet wurde. Für das letzte Rennen der Saison war dies ein wirklicher toller Einsatz von den Dreien – Herzlichen Dank an dieser Stelle. Die vierte Starterin Carina Kluß wurde von ihrer Mutter nach Fritzlar gefahren, betreut und unterstützt. Die Jungathletin erbrachte eine hervorragende Leistung und hat zu dem guten Endergebnis beigetragen. Bereits um 08:30 Uhr in Fritzlar angekommen, war noch genügend Zeit die Radstrecke abzufahren und sich mental auf die Strecke vorzubereiten.

Der Wettkampf teilte sich in zwei Einzelwettbewerbe:

1. Swim & Run:
Alle Athletinnen der 1. HTL starteten gleichzeitig auf 6 Bahnen verteilt des 50m Beckens. Pro Bahn starteten 8 Schwimmerinnen und mussten 350m absolvieren. Im Anschluss liefen die Athletinnen durch die Wechselzone, um sich für den 2 km Lauf vorzubereiten. Die schnelle Strecke führte in einem Rundkurs durch den Wald. Das Ziel war, sich als Mannschaft einen guten Startplatz für den Supersprint zu sichern.

Carina schwamm allen davon und stieg als erste nach 4:40 min. aus dem Wasser und lief nach 13:38 min als Gesamtzweite ins Ziel. Juliane und Lisa lieferten ebenfalls Top Leistungen ab, die für Platz 3 mit einem Rückstand von 2:29 Min auf Platz 1 reichte. Mit diesem Rückstand ging später die 1.Starterin ins Wasser. Heike konnte als Vierte beim Lauf etwas Geschwindigkeit herausnehmen, um für den Supersprint Energie zu sparen.

Insgesamt erreichte das Spiridon Frauen Team (4 Starterinnen, davon 1 Streichergebnis) den 3. Platz (Juliane, Carina, Lisa) und sicherte sich am Nachmittag mit einem Startabstand von 2:29 min auf das 1. platzierte Team seinen Startplatz.

1.HTL Damen Swim&Run
Teamzeit Startabstand Verein 4.Zeit Platz
00:41:58 00:00:00 Software AG-Team DSW Darmstadt  00:14:35  1
00:43:40 00:01:42 TSV Amicitia Viernheim          00:14:47  2
00:44:27 00:02:29 Spiridon Frankfurt              00:15:41  3
00:46:04 00:04:06 Carboo4U TUS Griesheim          00:15:39  4
00:46:41 00:04:43 TV Braunfels                    00:15:40  5
00:46:42 00:04:44 LC Olympia Wiesbaden            00:16:33  6
00:50:42 00:08:44 SG Orlen                        00:18:12  7
00:50:43 00:08:45 KSV Baunatal/VfL Bad Arolsen    00:17:08  8
00:51:21 00:09:23 LahnLaenderLanau                00:18:02  9
00:51:22 00:09:24 Tria-Team Bruchköbel            00:18:10 10
00:55:57 00:13:59 Eintracht Frankfurt             00:19:17 11

2. Supersprint Triathlon:
Schwimmen: 300m im beheizten 50m Becken
Rad: 11 Km auf einem Rundkurs mit einem ca. 3 Km langen Anstieg nach Rothhelmshausen, einer wunderschönen Abfahrt nach Ungedanken, mit Hochdruck über die Bundesstrasse, zu Fuß über die Holzbrücke (Eder) und zur Wechselzone im Freibad
Laufen: 2 Km Rundkurs durch Wald und Flur

Alle 4 Starterinnen mussten die gesamte Strecke absolvieren. Die Struktur war wie bei einer Staffel, der „Staffelstab“ war der Zeitmesstransponder.

1. Starterin: Juliane Fröbisch
2. Starterin: Carina Kluß
3. Starterin: Heike Dehmer
4. Starterin: Lisa Kratz

1.HTL Damen Supersprint
Pl. Verein               Starterin1    Starterin2    Starterin3    Starterin4    Endzeit  Rückst.
 1  DSW Darmstadt        0:41:27( 1 )  0:42:26( 2 )  0:42:45( 3 )  0:37:00( 1 )  2:43:38  0:00:00
 2  TSV Viernheim        0:44:04( 2 )  0:42:16( 1 )  0:39:35( 1 )  0:40:06( 2 )  2:46:01  0:02:23
 3  TV Braunfels         0:47:20( 4 )  0:44:59( 6 )  0:42:25( 2 )  0:41:18( 3 )  2:56:02  0:12:24
 4  Spiridon Frankfurt   0:45:37( 3 )  0:43:48( 4 )  0:45:15( 5 )  0:42:43( 5 )  2:57:23  0:13:45
 5  TUS Griesheim        0:47:38( 5 )  0:44:58( 5 )  0:43:20( 4 )  0:44:28( 9 )  3:00:24  0:16:46
 6  LC Wiesbaden         0:50:41( 6 )  0:43:01( 3 )  0:45:46( 6 )  0:43:46( 8 )  3:03:14  0:19:36
 7  SG Orlen             0:54:43( 8 )  0:45:13( 8 )  0:47:08( 8 )  0:43:35( 7 )  3:10:39  0:27:01
 8  Baunatal /Arolsen    0:54:42( 7 )  0:50:52( 11 ) 0:46:32( 7 )  0:45:26( 10 ) 3:17:32  0:33:54
 9  Lanau                0:57:30( 9 )  0:49:10( 10 ) 0:48:43( 9 )  0:42:42( 4 )  3:18:05  0:34:27
10  Bruchköbel           1:03:00( 10 ) 0:45:12( 7 )  0:49:42( 10 ) 0:43:05( 6 )  3:21:09  0:37:31
11  Eintracht Frankfurt  1:05:07( 11 ) 0:49:08( 9 )  0:54:44( 11 ) 0:49:47( 11 ) 3:38:46  0:55:08

Zwischen den beiden Einzelwettbewerben wurden die vier Starterinnen von Thomas, Sibylle und Jutta sehr gut betreut und für die Spritzigkeit mit einem leckeren Malzbier versorgt. Ein herzliches Dankeschön an die Fotografin Sibylle für die wirklich sehr gelungenen Fotos.

Start des Supersprints war um 13:20 Uhr. Juliane ging als erste ins Wasser und übergab nach Radfahren und Laufen auf Platz 3 an Carina, mit 3 Min. Vorsprung auf Platz 4. Carina absolvierte ein hervorragendes Rennen und übergab den Staffelstab weiterhin als Dritte mit 2 Min. Vorsprung an die 3. Starterin. Heike gab in allen drei Disziplinen das Beste. Sie übergab ebenfalls auf Platz 3 an Lisa. Allerdings war der Vorsprung aufgebraucht und Braunfels schickte ihre letzte Starterin zeitgleich ins Wasser. Nach dem Schwimmen hatte Braunfels leicht die Nase vorn und verließ auch als erstes die Wechselzone. Wie würde das Rad-Duell enden? Ein unfreiwilliger Stopp an einem Bahnübergang brachte Lisa aus dem Tritt und vergrößerte den Rückstand auf 2 Min. 2 km Laufen waren leider zu kurz, um die Konkurrentin noch einzuholen und Lisa finishte mit einem tollen vierten Platz. Herzlichen Glückwunsch für diese sensationelle Leistung des Aufsteigers.

Am Ende des Wettkampfes belegte das Spiridon Frauen Team den vierten Platz. Dass die Mannschaften aus Viernheim und Braunfels die Plätze 2 und 3 belegten, war wohl verdient und das Team aus Darmstadt belegte den 1. Platz.

Fast die gleiche Rangreihenfolge ist auch in der Endtabelle der 1. HTL Frauen nach den vier Wettkämpfen, außer dass Braunfels vor Viernheim auf dem 2. Platz ist. Wie viel Mannschaften nun in die Regionalliga aufsteigen ist noch nicht ganz klar. Vermutlich die ersten beiden Mannschaften.

Insgesamt war diese Art von Wettkampf mal etwas anderes, sehr gut organisiert und eine gelungene Veranstaltung.

Alle diesjährigen Starterinnen des Spiridon Frauen Teams bedanken sich bei allen Fans, Unterstützern und Begleitern sowie der Unterstützung durch den Vorstand des Vereins Spiridon Frankfurt während der gesamten Saison.

Doch jetzt geht es erst einmal in die wohlverdiente Regenerationszeit. Doch nach der Saison ist vor der Saison! Im November beginnt schon wieder die Planung für 2013.

Heike Dehmer und Jutta Koch, Fotos von Sibylle Rautenberg

2012_tria_fritzlar_22012_tria_fritzlar_32012_tria_fritzlar_42012_tria_fritzlar_52012_tria_fritzlar_62012_tria_fritzlar_72012_tria_fritzlar_82012_tria_fritzlar_92012_tria_fritzlar_102012_tria_fritzlar_11